Kang Chol-hwa verbrachte 10 Jahre seiner Jugend im Arbeitslager